Slowdown von Iorie – Blindsmyth lässt sein Debütalbum „Blind“ remixen


Cover_Blindsmyth_Remixed

Auf die Veröffentlichung seines Debütalbums „Blind“ folgt ein Release voller Remixe für Blindsmyth. Holographic Field hat sich die Nummer „Beyond Retrieval“ rausgespickt und daraus eine mysteriöse Version mit düsteren Tönen, schönen Streichern und atmosphärischen Akzenten kreiert. Johannes Albert und Iorie schnappten sich stattdessen den gleichnamigen Original-Track des Longplayers. Albert fügte der Nummer klassische Dubs und schnelle Beats mit einem deepen Bass zu den eindringlichen Vocals des Originals hinzu. Iorie gab seiner Version einen warmen und housigen Vibe mit einem exotischen und tropischen Touch. Bookwoods Remix zu „Eremit“ setzt auf sanfte und deepe Klänge in flüchtigen Sphären. Den letzten Remix fertigte Paul David Heckhausen zur Nummer „Wacklige Brücken“ an und setzte auf agile Bio-Beats, die sich auf der ganzen Strecke intensiv verbreiten. Erschienen ist das Remix-Paket am 23. März 2018 auf dem Label Cosmic Society und ist via Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Blindsmyth – Blind (Iorie Slowdown)
02. Blindsmyth – Eremit (Bookwood Remix)
03. Blindsmyth – Beyond Retrieval (Holographic Field Remix)
04. Blindsmyth – Blind (Johannes Albert Remix)
05. Blindsmyth – Wacklige Brücken (Paul David Heckhausen Remix)