Electronica, wie sie sein sollte – HAFT veröffentlichen die „Ountera“ EP mit einem Remix von Geju | trndmusik

Electronica, wie sie sein sollte – HAFT veröffentlichen die „Ountera“ EP mit einem Remix von Geju


ountera

Am 19. Februar 2018 bringt das Label Exotic Refreshment eine neue EP an den Start: „Ountera“ vom Duo HAFT. Die Stücke „Soleil“, „Otable“ und eben „Ountera“ sind ziemlich deep und bieten vor allem einen wunderbaren Electronica-Sound. Jeweils einen Remix haben Timboletti, Trippin Jaguar und Geju angefertigt.

geju

Geju: Arbeiten am ersten Album

„Jakub Kraczewski, der Labelmanager von Exotic Refreshment schickte es eine gewöhnliche Remix-Anfrage“, erinnert sich das russische Gespann Geju. „Wir haben die EP dann im Zug auf einem Handy gehört und hatten sofort einen Vibe gefunden, den wir gerne remixen wollten.“ Bei den beiden Musikern beginnt normalerweise überall die Inspiration für einen Remix: „Zuhause, auf der Straße, in Flugzeuge, auf Bergen. Aber die letzten Schritte für diese Version, haben wir erst in unserem Studio in Moskau produziert.“ Ansonsten arbeiten Geju bereits an einem größeren Projekt: an einem Album. „Wir hoffen, dass wir im Sommer damit fertig werden. Es werden rund 13 bis 15 Tracks sein – inklusive Remixes und Kollaborationen mit Freunden. Und das zweite, an dem wir arbeiten, sind zwei Livesets.“

Erhältlich ist die EP via Beatport.

Tracklist:

01. HAFT – Ountera
02. HAFT – Ountera (Timboletti Remix)
03. HAFT – Ountera (Geju Remix)
04. HAFT – Otable
05. HAFT – Otable (Trippin Jaguar Remix)
06. HAFT – Soleil